Importeure, Exporteure

Kautschuk wird sowohl in seiner natürlichen als auch in seiner synthetischen Form weltweit gehandelt. Es handelt sich um einen wichtigen Rohstoff zur Herstellung von Gummiwaren wie z.B. Autoreifen oder Einweghandschuhen. Da besonders Naturkautschuk nur in bestimmten Gebieten angebaut werden kann, spielen Import und Export hier eine große Rolle.

Naturkautschuk

Beim Handel mit Naturkautschuk kann das Produkt in verschiedenen Formen gelagert und entsprechend verkauft werden:
  • flüssig (vorvulkanisert oder nach der Ernte stabilisiert),
  • in Pulverform, oder
  • fest (in Form von Ballen).
Vorvulkanisierter Kautschuk bleibt ohnehin flüssig. Alternativ kann der frisch geerntete Kautschuk auch mit Ammoniak  stabilisiert und so für eine gewisse Zeit flüssig gehalten werden. Die flüssige Form der Lagerung bietet sich an, da der Kautschuk so später leicht mischbar und weiterzuverarbeiten ist. Wenn der Kautschuk in Form von Ballen gelagert oder verkauft werden soll, wird der Stoff koaguliert, d.h. er wird zur Gerinnung gebracht. Solange es noch feucht ist wird es auf verschiedene Weise gewaschen. Anschließend wird es getrocknet und in Form gebracht. Man unterscheidet üblicherweise vier verschiedene Handelssorten:
  1. Air-dried sheets: luftgetrockneter Kautschuk
  2. Smoked sheets: in Rauch getrockneter Kautschuk
  3. Pale crepes: gewaschener Kautschuk
  4. Brown crepes: ungewaschener Kautschuk
Ob es sich um „sheets“ oder um „crepes“ handelt hängt von Art der Behandlung sowie von der Form ab. „Sheets“ werden mit einer Ameisen- oder Essigsäure koaguliert und in ein wenige Millimeter dickes glattes Band gewälzt. Je nach Hersteller erfolgt eine Prägung mit einem charakteristischen Muster. „Crepes“ werden mit Natriumsulfit koaguliert und durchlaufen zunächst geriffelte Walzen, bevor sie mit einer glatten Walze in ihre endgültige Form gebracht werden. Beide Sorten werden in Stücke von ca. 50x100cm geschnitten. Für den Verkauf werden die „Sheets“ oder „Crepes“ getrocknet, nach Qualität sortiert und zu 100kg-Ballen zusammengelegt.

Synthetischer Kautschuk

Synthetischer Kautschuk ist in der Produktion keinem natürlichen Schmutz ausgesetzt, wie es bei Naturkautschuk der Fall ist. Daher entfallen „Crepes“ als Handelssorte. Dennoch kann auch die synthetische Form des Stoffes in:
  • fester,
  • pulverartiger,
  • oder flüssiger Form
gelagert bzw. verkauft werden und ähnelt daher stark dem Handel mit natürlichem Kautschuk. Da es unterschiedliche Verfahren zur Herstellung von synthetischem Kautschuk gibt, sind auch die Verfahren zur Koagulation bzw. zur Stabilisierung der flüssigen Form individuell verschieden.

Übersicht über die größten Im- und Exporteure von Naturkautschuk

In einer Übersicht über die größten Exporteure von Naturkautschuk würde man auf den oberen Rängen hauptsächlich Länder erwarten, die sich im sogenannten Kautschukgürtel, 15° nördlich und südlich des Äquators, befinden. Da die produzierenden Firmen ihren Unternehmenssitz jedoch häufig in anderen als den produzierenden Ländern haben, werden die Exporte jeweils diesen angerechnet. So kommt es, dass Deutschland mit 2,6% Exportanteil auf Platz vier der größten Exporteure für Naturkautschuk ist, obwohl Kautschukbäume hier nicht angebaut werden können. Damit ist es allerdings bereits weit abgeschlagen hinter Malaysia, das einen Exportanteil von 22% vorweisen kann. Unangefochten auf Platz eins findet sich Indonesien. Das asiatische Land ist mit 56% der weltweit größte Exporteur für Naturkautschuk.
Rang Land Exportanteil  
1 Indonesien 56,0%
2 Malaysia 22,0%
3 Kambodscha 2,7%
4 Deutschland 2,6%
5 Birma 2,4%
6 Belgien 2,1%
7 Singapur 1,6%
8 Luxemburg 1,6%
9 USA 1,6%
10 Laos 1,1%
Stand 2016; Quelle: http://atlas.media.mit.edu/de/profile/sitc/2320/ Kautschuktransport per LKW Beim Import von Naturkautschuk ist China auf dem ersten Platz und behauptet diesen mit 40% Importanteil gegenüber den USA, die mit 10% Anteil auf Platz zwei folgen und Malaysia, das mit 8% den dritten Platz belegt. Deutschland findet sich hier auf Platz 7 und importiert mit 3,3% immer noch mehr Naturkautschuk als Brasilien, Frankreich und Spanien.
Rang Land Importanteil  
1 China 40,0%
2 USA 10,0%
3 Malaysia 8,0%
4 Japan             6,4%
5 Indien 4,6%
6 Südkorea 3,7%
7 Deutschland 3,3%
8 Brasilien 2,2%
9 Frankreich 1,7%
10 Spanien 1,7%
Stand 2016;   Quelle: http://atlas.media.mit.edu/de/profile/sitc/2320/  

Übersicht der größten Im- und Exporteure von Kautschukwaren

Die Produktion von Naturkautschuk oder dem synthetischen Pendant sagt nichts darüber aus, ob ein Land den Rohstoff auch selbst verarbeitet. Tatsächlich werden Kautschukprodukte kaum in den Ländern produziert, die zugleich auch den Rohstoff stellen. Im Jahr 2011 zählte vor allem China mit rund 13% zu den größten Exporteuren von Kautschukwaren. Auf Platz zwei folgt Deutschland mit ca. 10,5%, gleich dahinter folgt Japan mit etwa 8% Exportanteil.
Rang Land Exportanteil  
1 China ~13%
2 Deutschland ~10,5%
3 Japan ~8,0%
4 USA ~7,0%
5 Thailand ~5,0%
6 Frankreich ~5,0%
7 Malaysia ~3,5%
8 Spanien ~3,5%
9 Italien ~3,0%
10 Südkorea ~3,0%
Stand 2013;  Quelle: http://www.niw.de/uploads/pdf/publikationen/Branchenanalyse_2013_Kautschukindustrie.pdf Demgegenüber stehen die zehn größten Importeure von Kautschukprodukten. Hier liegen die USA mit einem Anteil von 15%  auf Platz eins. Auch hier belegt Deutschland den zweiten Platz und hat mit 10,5% einen relativ großen Vorsprung zu China, das mit 5,5% auf Platz drei folgt.
Rang Land Importanteil  
1 USA ~15,0%
2 Deutschland ~10,5%
3 China ~5,5%
4 Frankreich ~5,0%
5 Kanada ~4,0%
6 Großbritannien ~3,5%
7 Italien ~3,0%
8 Mexiko ~3,0%
9 Niederlande ~3,0%
10 Belgien ~3,0%
Stand 2013;  Quelle: http://www.niw.de/uploads/pdf/publikationen/Branchenanalyse_2013_Kautschukindustrie.pdf Europa und Nordamerika sind die größten Importeure für Kautschukwaren weltweit. Allein die EU-Staaten beanspruchen bereits ca. 43% aller Kautschukwaren für sich. Nordamerika importiert etwa 18% aller Kautschukprodukte. Ab 2018 beginnt der Bau der Kautschukfabrik Gran Piedra, womit auch TIMBERFARM einen weiteren Handelsschritt vollziehen wird.